Mobile Learning: Chancen und Besonderheiten

17. Oktober 2018 3 Minuten Lesezeit E-Learning

Anabel Burmeister
Konzepterin

Was Sie aus diesem Artikel mitnehmen

  • Was bei Mobile Learning zu beachten ist
  • Wann der Einsatz sinnvoll ist
  • Welche alternativen Lösungen es gibt

Trend: Mobile Learning

Das Thema Mobile Learning liegt im Trend. Doch was ist das genau und wie unterscheidet es sich vom regulären E-Learning? Zum einen ist Mobile Learning – wie der Name schon sagt – mobil. Es beschreibt also Lernen auf mobilen Endgeräten, meistens Smartphones. Das heißt, man kann von überall lernen, ob im Büro, zu Hause oder in der Bahn. Das führt zwar zu mehr Flexibilität, aber auch zu einer geringeren Aufmerksamkeitsspanne der Lernenden, da diese häufiger abgelenkt werden. Außerdem muss man beim Mobile Learning auch das Format beachten. Smartphones haben im Vergleich zum Computer einen viel kleineren Bildschirm und damit kleinere Klickflächen.

Diese Besonderheiten wirken sich natürlich auch auf die Anforderungen an Technik, Design und Konzeption des Trainings aus. Uns wurde deshalb schnell klar: ein reguläres E-Learning lässt sich nicht einfach auf mobile Endgeräte übertragen, sondern eine Mobile Learning Lösung muss von Grund auf anders konzipiert sein. Wenn Sie eine mobile Lösung Ihres E-Learnings wünschen, sollte sie sowohl technisch als auch didaktisch sinnvoll umgesetzt sein. Nur so profitieren Sie von den vielen Vorteilen, die Mobile Learning bietet. Doch was bedeutet das im Konkreten? Im Folgenden fassen wir für Sie die wichtigsten Aspekte zusammen, die bei der Erstellung einer Mobile Learning Lösung zu berücksichtigen sind.

Didaktische Umsetzung von Mobile Learning Lösungen

Wie schon erwähnt, ist es nicht sinnvoll, ein E-Learning eins zu eins auf Mobile Learning zu übertragen. Das gesamte Layout und somit auch das Lernkonzept des Trainings muss anders angelegt werden als für PCs und Tablets. Zum Beispiel sollte es im Hochformat, und nicht wie für PCs im Querformat, erstellt werden und aufgrund der deutlich kleineren Displays viel weniger Inhalt und größere Klickflächen enthalten. Auch die Bilder sollten für Smartphones angepasst werden. Der Fokus liegt auf kleinen Lerneinheiten und einfachen Interaktionen, um der geringeren Aufmerksamkeitsspanne Rechnung zu tragen. Eine Mobile Learning App, die diese Punkte sehr gut umsetzt, ist zum Beispiel DUOlingo.

Technische Besonderheiten im Mobile Learning

Grundsätzlich sind wir davon überzeugt, dass Videos im E-Learning einen großen Mehrwert bieten. Deswegen setzen wir bei einigen unserer E-Learning-Produkte auch Videos ein – bei unseren interaktiven Erklärfilmen und bei unseren Micro Nuggets. Doch für ein erfolgreiches Mobile Learning sind diese stark videogestützten Lernformate nicht optimal. Smartphones sind oft in mobilen Netzen unterwegs und haben damit nicht die notwendigen Bandbreiten, die für eine zumutbare Ladegeschwindigkeit von Videos benötigt werden. Deshalb sind wir der Meinung, dass für Mobile Learning eine Version ohne Videos effizienter umsetzbar ist, da es den Lernenden ein flüssiges Lernerlebnis auch bei niedrigen Bandbreiten garantiert – welche Lösung wir dazu haben, sehen Sie weiter unten.

Wann ist Mobile Learning sinnvoll?

Sie denken darüber nach, Mobile Learning einzusetzen? Nicht immer ist Mobile Learning sinnvoll, manchmal eignet sich ein reguläres E-Learning besser. Folgende Fragen helfen Ihnen dabei, eine Entscheidung zu treffen:

Warum wollen Sie Mobile-Fähigkeit? Was ist der konkrete Einsatzzweck?

Sollen Mitarbeiter zum Beispiel auf dem Weg in die Arbeit kurz etwas rekapitulieren? Falls ja, bietet Mobile Learning in vielen Fällen eine gute Lösung. Falls Sie ein umfangreiches Training wünschen, ist hingegen der PC am Arbeitsplatz immer die praktischere Variante – er bietet eine bessere Verbindung, einen größeren Bildschirm und die Mitarbeiter können sich besser auf das Training konzentrieren, da sie weniger abgelenkt werden. Falls Sie sich für die mobile Variante entscheiden, könnte eine mobile „Rekapitulationshilfe“ ergänzend zu einem klassischen E-Learning sinnvoll sein. Also, ein Mobile Recap, in dem die wichtigsten Inhalte des Trainings komprimiert, interaktiv und ohne Videoanteil zusammengefasst werden. Aber denken Sie daran, dass auch hierfür eine gute und durchgehende Internetverbindung notwendig ist. Neugierig, wie das dann aussehen kann? Dann sehen Sie sich unser Mobile Recap zum Thema Künstliche Intelligenz an!

Welche Geräte möchte ich nutzen?

Für Trainings am PC bieten sich unsere Micro Nuggets an, für Smartphones mobile Lösungen – das steht fest. Doch wie sieht es mit Tablets aus? Zwar ist für hybride Endgeräte die mobile Version eines Trainings die schönere Lösung, doch unsere Micro Nuggets funktionieren auch auf Tablets (iOS & Android).

Möchten Sie, dass die Daten auch offline verfügbar sind?

Sie möchten ein mobiles Training unterwegs nutzen, haben aber keine durchgehende/konsistente Internetverbindung? Dieses Problem kann nur eine eigene App oder Ihr LMS lösen. Damit können Sie die Daten, wie z.B. Punktestände, dauerhaft speichern und abrufen. Als Content-Lieferant schaffen wir Ihnen optimale Lerninhalte – Sie liefern die technischen Voraussetzungen.

Fazit & unsere Lösung für Mobile Learning

Lernen muss immer ganzheitlich betrachtet werden – das ist unser Grundsatz. Ein E-Learning kann deshalb nur Teil eines ganzen Lernkonzepts sein. Und ebenso kann eine Mobile Learning Lösung nur ein Teil des gesamten E-Learning-Konzepts sein. Deshalb ist unser Ansatz für Mobile Learning, es als Rekapitulationshilfe oder für kleine Lerneinheiten zu nutzen. Meistens setzen wir Mobile Learning ergänzend zu unseren anderen Content-Formaten ein, die von unseren Kunden für ein Themenfeld als allumfassendes Training genutzt werden. Unsere Mobile-Learning-Einheiten helfen also, die im Learning Nugget vermittelten Inhalte nochmal von unterwegs in kurzer Zeit zu wiederholen und zu vertiefen – perfekt für den 20-Minuten-S-Bahn-Ritt zur Arbeit. Mobile Learning verdient es, separat angedacht, konzipiert und ausgearbeitet zu werden – und das möchten wir für Sie tun. Klingt spannend? Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch!

Kontakt aufnehmen

E-Learning Trends 2019

Whitepaper: „Neues Arbeiten braucht neues E-Learning“

Laden Sie sich unser E-Learning Whitepaper herunter und erfahren Sie, was Top-Entscheider in Unternehmen von zeitgemäßem E-Learning erwarten.

Jetzt downloaden

Diese 3 Artikel werden Sie auch interessieren