Lehrvideos über Versicherungen aus der Mottenkiste holen: Mit Gamification und Storytelling

Das Projekt

Versicherungen einfach und unterhaltsam vermitteln – das war das Ziel des Schweizerischen Versicherungsverbands SVV. Wie könnte das besser gehen als mit Erklärvideos? Über Kiknet hat der SVV fünf animade Erklärfilme bei uns beauftragt. Melanie Waller – Bildungsprojekte, Ressort Bildungs- und Arbeitgeberpolitik beim Schweizerischen Versicherungsverband SVV – berichtet im Interview über das Projekt und ihre Erfahrungen mit youknow und den fertigen Erklärfilmen.

Interview mit Melanie Waller, verantwortlich für Bildungsprojekte beim Schweizerischen Versicherungsverband SVV

Was war Ihre Ausgangssituation bzw. Problemstellung, weshalb Sie sich für ein Erklärvideo entschieden haben?

Im Rahmen der Einführung des Lehrplans 21 wurden die Unterrichtseinheiten zum Thema Versicherungen überarbeitet. Ziel der Unterrichtseinheiten ist es, dass möglichst viele Lehrpersonen die Materialien nutzen. Dafür war uns ein breites und kombinierbares Angebot wichtig. Deshalb sind die Unterrichtseinheiten modular aufgebaut und beinhalten unterschiedliche Medien. Die neu geschaffene Plattform „Share your Risk“ bietet ein lernzielorientiertes Webgame mit lebensnahen, versicherungsbezogenen Alltagssituationen einer jungen Wohngemeinschaft. Ergänzt wird das Angebot durch fünf Erklärfilme und zahlreiches individuell einsetzbares Unterrichtsmaterial. Die Erklärfilme können ein komplexes Thema einfach, verständlich und unterhaltsam vermitteln.

Wie sind Sie bei der Anbieterwahl vorgegangen?

Wir haben die Anbieterwahl mit kiknet besprochen, da die didaktische Perspektive für uns im Vordergrund stand. Aufgrund der Empfehlungen von kiknet, den bisherigen Arbeiten und dem ersten Gespräch mit der Ansprechperson bei youknow haben wir uns für diesen Anbieter entschieden – und damit definitiv die richtige Entscheidung getroffen.

Warum haben Sie sich für animade Erklärfilme entschieden?

Für den animade Erklärfilm-Stil haben wir uns entschieden, da wir mit dieser Variante die WG-Charaktere gut aufgreifen konnten und so die Wiedererkennung der Erklärfilme als Teil der Unterrichtseinheiten sichergestellt ist.

kik AG
Gesundheit
kik AG
Mobilität
kik AG
Risiko Allgemein
kik AG
Vorsorge
kik AG
Wohnen

Wo haben Sie die Erklärfilme überall platziert bzw. eingesetzt?

Die fünf Erklärfilme sind eines der drei Hauptelemente der Plattform „Share your Risk“. Außerdem sind die Filme auf den YouTube-Kanälen des Berufsbildungsverbandes VBV und des Schweizerischen Versicherungsverbandes SVV zu finden.

Welche Erwartungshaltung hatten Sie an die Performance?

Für uns war es wichtig, dass Jugendliche erkennen, dass Versicherung ein spannendes Thema ist und gleichzeitig sollten die Erklärfilme auf eine lehrreiche Art und Weise den Inhalt vermitteln. Dabei sollte das Format eines Films das abstrakte Thema Versicherung auf eine simple und verständliche Art aufzeigen.

Wie ist das Feedback zu den Videos?

Bisher haben wir von den Lehrpersonen nur positives Feedback erhalten. Insbesondere die unterhaltsame Darstellung der Charaktere und Situationen ist besonders gut angekommen bei der Zielgruppe.

Sie möchten mehr über Erklärvideos erfahren?

„Wir erzählen Ihnen gerne mehr über mögliche Einsatzszenarien von Erklärvideos und finden gemeinsam mit Ihnen heraus, welche Lösung sich für Sie und Ihr Thema am besten eignet."
Andreas Schatz, Key Account Manager

Kontakt aufnehmen